Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Titel: Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen
Autor/in: Abbi Waxman
Verlag: Rowohlt
Format: eBook
Seiten: 368



Klappentext:
Die Kunst, die Radieschen von oben zu sehen
Wer hat schon Lust, einen Gemüsegarten umzugraben? Lilian jedenfalls nicht. Sie hat mit ihrem Job, den beiden kleinen Töchtern und dem Kummer um ihren verstorbenen Mann genug zu tun. Danach fragt ihre Chefin jedoch nicht und meldet sie beim Gärtnerkurs eines wichtigen Kunden an. Der ist gar nicht mal so unsympathisch. Und Lilian ist verblüfft, was sie da auf dem Acker alles ausgräbt: Würmer, Lebensfreude, Baumwurzeln, Plastikfeen, Unkraut, Freunde, Radieschen, einen ziemlich großartigen Mann, und den Mut, sich neu zu verlieben …

Danksagung:
Lieben Dank an jellybooks.de und den Rowohlt Verlag für dieses Rezension-eBook.

Meinung:
Ab der ersten Seite bin ich komplett in die Story abgetaucht. Der Schreibstil lädt zum Träumen ein und man fühlt sich pudelwohl! Man möchte einfach nicht, dass das Buch ein endet findet, aber so ist es nun ml mit den guten Büchern.

Insgesamt ist es eine wirklich wunderbare, lustige und teils herzzerreissende Geschichte, die man gelesen haben muss. Teilweise habe ich so gelacht und konnte gar nicht aufhören und dann bin ich wieder ein wenig bedrückt gewesen aufgrund des tragischen Unfalls von Dan.

Die Charaktere sind wunderbar beschrieben und harmonieren miteinander. Jede Eigenschaft der einzelnen Charaktere ist perfekt abgestimmt.

Über weitere Bücher, dieser Autorin würde ich mich auf alle Fälle sehr freuen.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen