Montag, 1. Mai 2017

[Rezension] Der Sommer der Blaubeeren

Titel: Der Sommer der Blaubeeren
Autor/in: Mary Simses
Verlag: Blanvalet
Format: Taschenbuch
Seiten: 416




Klappentext:
Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden..

Meinung:
Ein wunderbares Buch um einfach mal abzutauchen!
Der Schreibstil ist flüssig und die Story spannend, sodass man sofort alles um sich herum vergisst.
Wiedermal ein Buch ganz nach meinem Geschmack, denn ich liebe Bücher, in denen es um Familiengeheimnisse oder -traditionen geht. Die Protagonistin erfährt in diesem Buch so einiges über ihre verstorbene Großmutter und findet so ihr wahres Ich und schließlich ihre wahre Liebe.
Ein sehr gefühlvolles und lockeres Buch, dass ich gerne weiterempfehle!

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen