Dienstag, 28. Februar 2017

[Rezension] Eine Braut für Mr. Grey

Titel: Eine Braut für Mr. Grey: Wer Ja sagt, braucht kein Safeword mehr!
Autor/in: Emily Bold
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
Format: eBook
Seiten: 130

Klappentext:
Anna kann es kaum glauben. Ihre Hochzeit mit Marc rückt immer näher, im Job läuft es endlich rund, ihr persönlicher Mr. Grey entdeckt so langsam seine dominante Seite, und selbst Pussy fährt gelegentlich ihre Krallen ein. Annas Glück scheint perfekt, bis Marcs Exfreundin Katrin samt eines rasiermesserscharfen Hochzeitsplaners auf der Bildfläche erscheint.Zwischen Brautkleidsuche, Erdbeersahne und Kuhweiden entwickelt sich ein turbulentes Wettrüsten um die ultimative Traumhochzeit – und den dazugehörigen Bräutigam.

Montag, 27. Februar 2017

[Rezension] Zerrissen

Titel: Zerrissen
Autor/in: Elena Eckert
Verlag: Neobooks Self-Publishing
Format: eBook
Seiten: 24 Seiten

Klappentext:
Meine Lippen verziehen sich zu einem traurigen Lächeln, weil ich begreife, was geschehen ist. Weil ich begreife, was weiter passieren wird. Ich werde nicht reden können. Man wird mir Fragen stellen, nachhaken, möglicherweise auch geschockt nach meinen Eltern fragen. Dabei weiß ich noch nicht einmal, ob ich nicht schon längst von zu Hause ausgezogen bin. Meine Erinnerungen sind lückenhaft. Immer wieder tauchen die Bilder auf. Ich höre meine eigenen Schreie in den Ohren, presse dann die Hände fest darauf, in der Hoffnung, dass ich es so ausblenden kann. Meistens wird es nur schlimmer und ich rolle mich zusammen und versuche zu schlafen. Wie lange liege ich hier schon? Wenn ich mich Eins mit meinem Körper fühle, merke ich, dass meine Glieder taub sind, meine Lippen blau und ein stetiges Zittern von meinem Körper Besitz ergriffen hat. Wenn ich die Augen öffne, verursacht das helle Licht Schmerzen, die sich in meinem Kopf festsetzen.

Sonntag, 26. Februar 2017

[Rezension] Nothing less

Titel: Nothing less
Autor/in: Anna Todd
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seiten: 336 Seiten

Klappentext:
Landons Leben in New York ist ein ziemliches Abenteuer, und er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen. Mit einer verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Die andere zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Instinkt?

Sonntag, 12. Februar 2017

[Neuzugang] Januar 2017

Hallo ihr Lieben! 💖
Leider konnte ich im Januar so manchem Angebot nicht widerstehen, daher sind bei mir ein paar Bücher und eBooks eingezogen, nicht sehr hilfreich bei meiner diesjährigen Challenge: SuB Abbau 

Samstag, 11. Februar 2017

[Rezension] Schuld und Blut

Titel: Schuld und Blut
Autor/in: Simon Kernick
Verlag: Heyne
Format: eBook
Seiten: 38 Seiten

Klappentext:
Wer seine Schulden nicht begleicht, muss büßen. So zumindest sieht es die Londoner Unterweltgröße Jim „The Crim“. „The Crim“ kennt keinen Spaß: Wer nicht liefert, zahlt mit dem, was er hat – und seien es seine Finger. Das Problem ist, dass „The Crim“ dieses Mal bei dir vorspricht. Dein Cousin Kevin hat Schulden beim Pokern gemacht, und Kevin ist verschwunden. Aber Schulden sind Schulden. Deswegen kassiert „The Crim“ erst einmal dein neues Auto ein. Aber damit geht er zu weit – zumindest deiner Meinung nach. Du musst über 30.000 Pfund auftreiben, du hast nur ein paar Stunden Zeit, die Londoner Unterwelt beobachtet jeden deiner Schritte. Außerdem willst du deinen Wagen zurück. Du musst schnell sein, sehr schnell – sonst wirst du bluten …

Dienstag, 7. Februar 2017

[Rezension] Broken House

Titel: Broken House - Düstere Ahnung
Autor/in: Gillian Flynn
Verlag: Fischer Verlage
Format: Hardcover
Seiten: 64 Seiten

Klappentext:
Die junge Nerdy hatte es bislang nicht leicht im Leben und bestreitet ihren Lebensunterhalt mit Wahrsagerei und sexuellen Dienstleistungen. Sie verdient nicht schlecht – meistens erzählt sie den Leuten genau das, was sie hören wollen. Bis sie Susan Burke trifft. Susan lebt in Carterhook Manor, einem alten viktorianischen Haus aus dem Jahr 1893, zusammen mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem Stiefsohn Miles. Susan ist völlig verängstigt, denn sie ist davon überzeugt, dass ein böser Geist von Haus und Stiefsohn Besitz ergriffen hat. Nerdy soll kommen und das Haus davon befreien. Die junge Frau glaubt weder an Geister noch an sonstige übernatürliche Dinge, aber hier bietet sich die Chance, sehr viel Geld zu verdienen. Aber als sie das Haus zum ersten Mal betritt und auch Miles trifft, fühlt sie es auch: Hier spukt kein Geist, hier lauert etwas Anderes. Etwas absolut Böses. Etwas, das töten will.

Samstag, 4. Februar 2017

[Mein WTR] Februar 2017

Meine Want-To-Read-Liste für Februar
Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen meinen SuB zu verkleinern und das versuche ich so gut wie möglich beizubehalten. Allerdings befinde ich mich in den letzten Tagen oder sogar seit ein paar Wochen in so einer Art Leseflaute und komme nur langsam wieder heraus..